NEWS
 

Anlässlich der Kinopremiere von LIEBMANN, dem neuen Film von Jules Herrmann,
gibt es folgende drei Doppelvorstellungen mit „Die Geschichte vom Astronauten“:
30.01.17 in DRESDEN um 18:45 Uhr im Kino im Dach
29.01.17 in BERLIN um 18:30 Uhr im Lichtblick Kino
mit anschließendem Gespräch mit Regie und Team
27.01.17 in MÜNSTER um 18:00 Uhr im Cinema
mit anschließendem Gespräch mit Regie und Team
27.01.16 "Die Geschichte vom Astronauten" ist in Anweseheit des Teams am
27.01.2016 um 19 Uhr in Hamburg im Metropolis Kino zu sehen.
10.11.15 "Die Geschichte vom Astronauten" gewinnt beim Evolution! Mallorca
International Filmfestival den Evolutionary Island Award.
01.10.15 "Die Geschichte vom Astronauten" läuft auf dem Mallorca International Film
Festival
vom 10.-15. November in Palma de Mallorca.
26.09.15 "Die Geschichte vom Astronauten" läuft ab Dezember 2015 bundesweit im Kino.
25.03.15 Das Achtung Berlin Filmfestival 2015 zeigt noch einmal die Preisträger des
Vorjahres: "Die Geschicht vom Astronauten" läuft am Donnerstag, den 16.4.2015
um 22 Uhr
im Babylon Mitte.
27.07.14 "Die Geschichte vom Astronauten" läuft beim Achtung Berlin Sommerkino am
8. August 2014 um 21:30h im Freiluftkino Pompeji.
18.04.14 "Die Geschichte vom Astronauten" gewinnt beim 10. Achtung Berlin Filmfestival
den "new berlin film award" in der Kategorie „Beste Produktion“.
Die Jury (Franziska Petri, Martin Heisler, Edward Berger) begründet ihre Entscheidung
wie folgt: In "Die Geschichte vom Astronauten" begleiten wir die Schriftstellerin
Charlotte auf ihrer Suche nach Inspiration beim Verfassen ihres nächsten Werks.
GodehardGiese gelingt es in Personalunion als Autor, Regisseur, Produzent und
Mitglied des Ensembles, im Programm dieses Festivals einen ruhigen, konsequenten
und stilistisch eigenwilligen Film vorzustellen.
Es ist auffallend interessant, dass gerade ein Schauspieler einen Film produziert hat,
der durch seine herausragende Bildsprache besticht. Hierbei möchten wir vor allem
auch Kameramann Eric Ferranti hervorheben, der durch seine Arbeit die Natur der
Mittelmeerinsel zum integralen Bestandteil der Geschichte werden lässt.
"Die Geschichte vom Astronauten" ist durch viel Mut, Sparsamkeit und Eigeninitiative
des Produzenten in komplett freier Produktion entstanden. Wir hoffen, dass dieser
Preis dabei helfen kann, für die Herausbringung des Films einen Verleih zu finden.
09.04.14 Interview mit Godehard Giese anläßlich des Filmfestivals Achtung Berlin
28.03.14 "Die Geschichte vom Astronauten" läuft im Wettbewerb des 10. Achtung Berlin
Filmfestivals.
hier die Daten:
Sa 12.April 19:15 Filmtheater am Friedrichshain
Di 15.April 19:45 Babylon 2
10.02.14 "In stilisierten Einstellungen und langen Fahrten verwandelt die Kamera die
Landschaft in einTerrarium der Vorstellungskraft und entdeckt in ihr eine
fremdartige Schönheit, in der Identitäten zerfallen, die Wahrnehmung porös
wird und die Geister nicht aufhören wiederzukehren."
Süddeutsche Zeitung
 
"Geschickt spielt der Regisseur mit der Wahrnehmung und hält die Zuschauer in der
Schwebe. Was ist wahr, was Einbildung, was dichterische Freiheit?"
SR online
 
"Ein sperriges, ehrgeiziges, willkommenes Stück Kino."
Saarbrücker Zeitung
30.01.14 Philipp Stadelmaier schreibt am 28. Januar in der Sueddeutschen Zeitung:
"...ein weiteres, sehr subtiles Wettbewerbsstück um entgleiste Emotionen:
"Die Geschichte vom Astronauten"...
In stilisierten Einstellungen und langen Fahrten verwandelt die Kamera die
Landschaft in ein Terrarium der Vorstellungskraft und entdeckt in ihr eine
fremdartige Schönheit, in der Identitäten zerfallen, die Wahrnehmung porös
wird und die Geister nicht aufhören wiederzukehren. Man denkt an die
Sechzigerjahre, an Regisseure wie Michelangelo Antonioni."
15.01.14 "Die Geschichte vom Astronauten" läuft am Samstag, den 01.02. um 13.30h im
Wettbewerb des 1. Snowdance Independent Filmfestival
vom 31.01. - 02.02.2014 in Landsberg am Lech.
10.01.14 "Die Geschichte vom Astronauten" hat seine Weltpremiere beim
35. Filmfestival Max-Ophüls-Preis
in Saarbrücken vom 20. -26. Januar 2014.
Dort läuft er im Langfilmwettbewerb. Die Termine sind:
Mi 22.01. 22:30 CineStar 3
Do 23.01. 20:00 Filmhaus
Fr 24.01. 17:15 CineStar 1
So 26.01. 12:30 Filmhaus